Higher!
Transport Magazin

Higher!

Großkran: Wego/Vti liefert Baustoffe direkt bis in den sechsten Stock.

Hohe Nutzlast trotz Großkran – für die Wego Systembaustoffe GmbH fertigte Custom Tailored Trucks einen Vierachser für die Auslieferung von Baustoffen in die oberen Stockwerke. 

Dieser Boom trotzt der Pandemie: Frankfurt ist eine riesige Baustelle. Doch nicht nur in der Mainmetropole wird kräftig gebaut, sondern im gesamten Rhein‑Main‑Gebiet – vor allem in die Höhe. Gerade erst ist der 180 Meter hohe „Grand Tower“ zur Frankfurter Skyline hinzugekommen. Würde man alle bei diesem Bau verarbeiteten Gipskartonplatten übereinanderlegen, wäre der Stapel über 1.100 Meter hoch. Geliefert hat jede dieser Platten die Wego Systembaustoffe GmbH. 

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hanau und mehr als 50 Standorten in Deutschland und Luxemburg ist führend im Vertrieb von Trockenbaumaterialen, Bodensystemen, Bauelementen und Lösungen für die technische Isolierung – unverzichtbar für die meisten Bauprojekte.

„Wir haben ein starkes Vertriebsteam, eine marktführende Logistik und Top‑Lieferanten“, sagt Daniel Schimmelpfennig, der bei der Wego/Vti für einen Fuhrpark von deutschlandweit rund 900 Fahrzeugen, davon 300 Lkw, verantwortlich ist. Etwa 200 der Trucks sind Mercedes‑Benz.

Content wego 01

Daniel Schimmelpfennig, Teamleiter Fuhrpark Management Wego/Vti.

Content wego 03

300

Lkw umfasst der Fuhrpark der Wego Systembaustoffe GmbH.

Content wego 04
Content wego 21
Content wego 06
Content wego 07

Für Schimmelpfennig ist die Fahrzeugflotte entscheidend für den Erfolg: „Wir müssen immer öfter just in time anliefern, weil die Lagerkapazitäten vor Ort begrenzt sind“, sagt der gelernte Kfz‑Technikermeister, IT‑Kaufmann und ehemalige selbstständige Logistikberater. Das bedeutet: Eine große Menge Material muss bei heiklen Platzverhältnissen am besten direkt dorthin, wo es benötigt wird. „Die Hochkranlogistik wird zunehmend wichtiger.“

Content wego 08

Am Wego‑Standort Frankfurt wird Andreas Werths Actros von der Seite mit einem Gabelstapler beladen.

Deshalb setzt Schimmelpfennig verstärkt auf Vierachser mit Heckladekran – Fahrzeuge wie beispielsweise den Actros 3240 8×2/6 von Fahrer Andreas Werth, der vom 11.000 Quadratmeter großen Lager im Frankfurter Westen die Baustellen beliefert.

Content wego 09
Content wego 10

Von Andreas Werth und seinen Fahrerkollegen erhält Daniel Schimmelpfennig wertvolles Feedback für das Konfigurieren der nächsten Fuhrparkzugänge. 

Content wego 11

Von Andreas Werth und seinen Fahrerkollegen erhält Daniel Schimmelpfennig wertvolles Feedback für das Konfigurieren der nächsten Fuhrparkzugänge. 

„Dank unserer Kranlieferungen spart unser Kunde Zeit und damit Geld“, sagt Schimmelpfennig, der bei der Konfiguration besonderes Augenmerk auf den besten Kompromiss zwischen Ausstattung und Nutzlast legt. In enger Zusammenarbeit mit Custom Tailored Trucks in Molsheim ist aus den Wünschen der Wego/Vti ein maßgeschneiderter Actros Vierachser entstanden. Als Dreiachser vom Band gelaufen, erhielt er in Molsheim eine vierte Achse.

Zusätzlich sind die Vor- und die Nachlaufachse sowohl lenk- als auch liftbar ausgeführt. „Damit komme ich nahezu um jede Kurve“, sagt Werth. Der Aufbau stammt von der Firma Kotschenreuther Jahnsdorf, der Kran ist ein Palfinger 34002 SH. „Mit dem Kran erreichen wir eine Arbeitshöhe von 27 Metern. Das heißt, wir können bis in den sechsten Stock liefern“, sagt Schimmelpfennig.

27

Meter beträgt die Arbeitshöhe des Palfinger Großkrans.

Detail Zoom image
Detail Zoom image
Detail Zoom image
Detail Zoom image
Detail Zoom image
Detail Zoom image

Bis zu 27 Meter Höhe.

Der verbaute Kran ermöglicht Lieferungen in bis zu 27 Meter Höhe. Das entspricht in etwa dem sechsten Stock eines Gebäudes.

Detail Zoom image

Drehkopfwendegabel.

Mit der Drehkopfwendegabel wird die Palette mit den Trockenbauplatten waagerecht aus dem Lkw entladen und dann in eine senkrechte Position gekippt – so können die Platten bequem entnommen werden.

Detail Zoom image

Schiebeverdeckplane.

Die Schiebeplane an der Seite („Curtainsider“) sowie das Schiebeverdeck ermöglichen eine Be- und Entladung von der Seite sowie von oben.

Detail Zoom image

Hinterachse.

Der Actros 8×2/6 besitzt zwei lenk- und liftbare Hinterachsen. Sie sorgen für einen geringen Wendekreis.

Content wego 17

Trotzdem stehen insgesamt mehr als zwölf Tonnen Nutzlast zur Verfügung. Dieser Nutzlastvorteil schlägt sich in der Tourenplanung nieder: „Der Actros Vierachsers erlaubt uns, komplett auf Anhängerbetrieb zu verzichten und trotzdem in ähnlichem Umfang auszuliefern“, sagt Schimmelpfennig.

Das ist nicht nur eine gute Nachricht für die Effizienz des Fuhrparks – mit Blick auf die oftmals unübersichtliche Verkehrssituation in Frankfurt ist das Fahren ohne zusätzlichen Anhänger auch für den Arbeitsalltag von Werth ein echter Segen.

„Dank unserer Kranlieferungen spart unser Kunde Zeit und damit Geld.“

Daniel Schimmelpfennig, Teamleiter Fuhrparkmanagement bei der Wego Systembaustoffe GmbH
Content wego 13

Trockenbau.

Beim Trockenbau werden in erster Linie trockene Materialien und Techniken angewendet und keine wasserhaltigen Baustoffe wie Beton, Estrich oder Mörtel genutzt. Im Unterschied zu Massivbauweise wird Trockenbautechnik vor allem im Innenbereich genutzt, zum Beispiel für Trennwände, Wände für Installationen, Unterböden, Abhängdecken oder Dachbodenausbauten. 

Eine wichtige Rolle spielen Gipskartonplatten. Beim Bau einer Zwischenwand kommen beispielsweise Kanthölzer oder Metallprofile für die Unterkonstruktion zum Einsatz, auf die dann die Bauplatten mit Schrauben befestigt werden.

Content wego 20

Fotos: Alex Kraus
Video: Alexander Tempel